top of page
Suche
  • AutorenbildRamona

Wäschetrockner-Bälle

Wäschetrockner sind meist nicht nötig, da Wäsche gut im Freien oder auf einem Wäscheständer aufgehängt werden kann. Doch was, wenn es mal schnell gehen muss? Eine Unterstützung zum Wäschetrockner stellen dabei sogenannte Wäschetrockner-Bälle dar.



Wäschetrockner-Bälle


Wäschetrockner-Bälle bestehen meist aus Schafs- oder Filzwolle, welche sich durch eine hohe Wasseraufnahmefähigkeit auszeichnen.


Ein Wäschetrockner trocknet meist solange, bis ein Sensor der Maschine zu verstehen gibt, dass die Wäsche nun trocken genug ist. Mithilfe von Wäschetrockner-Bällen kann die Trockenzeit um 25 % bis 40 % reduziert werden. Dies hängt natürlich immer von den Materialien ab, welche zu trocknen sind.


Trocknerbälle sind sehr langlebig und können für bis zu 1000 Trocknerzyklen verwendet werden.


Somit werden Zeit, Energie und auch Kosten eingespart.


Umweltfreundlich


Trocknerbälle sollten ein reines Naturprodukt und dadurch auch frei von synthetischen Stoffen und Chemikalien sein.


Aufgrund der Woll-Eigenschaften und der runden Form, werden Kleidungsstücke im Trockner nachhaltig aufgelockert und dadurch auch weicher gemacht. Man braucht also keinen Weichspüler mehr.


Zu den umweltfreundlichen Eigenschaften kommen auch die hautfreundlichen Eigenschaften von Wolle. Schafswolle ist sehr verträglich und hypoallergen. Sie eignet sich besonders für Menschen mit sensibler Haut.


Anwendung


Die Trockner-Bälle werden zur feuchten Wäsche in den Trockner gegeben und ganz normal gestartet. Je nachdem wie viel Wäsche sich in der Trommel befindet, können mehr oder weniger Bälle hinzugegeben werden. Aufgrund der Woll-Eigenschaften können die Bälle nach Benutzung sofort wieder verwendet werden. Man sollte aber trotzdem darauf achten, dass die Bälle nach Gebrauch an einem Ort auslüften und selbst komplett trocknen können.


Während des Trocknens in der Maschine wirbeln die Bälle mit der Wäsche durch die Trommel und absorbieren zeitgleich mit der Maschine die Feuchtigkeit aus der Wäsche. Durch dieses herumwirbeln kommt Luft und Wärme besser zur Kleidung hinzu und trocknet somit auch schneller. Zudem kann eine Klumpenbildung in Kissen und Jacken verhindert werden, da sie die Kleidung durch das Wirbeln auflockern.


TIPP: Solltest du noch etwas Duft in der frischen Wäsche wollen, kannst du die Trocknerbälle auch mit etwas ätherischem Öl beträufeln.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментарі


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page