top of page
Suche
  • AutorenbildRamona

Süss-saure Zucchini mit Curry

Aktualisiert: 13. Feb. 2021

Ihr kennt das sicher, hat eine Pflanze einen passenden Platz gefunden, wächst sie überaus prächtig und wirft sehr viele Früchte ab.


Einen solchen Platz haben wir für unsere Zucchini-Pflanze gefunden. Die Ernte ist hier allerdings so reich, dass wir gar nicht mehr wissen wo hin mit all den Zucchini.


Einzelne Zucchini legten sogar drei Kilogramm an Gewicht zu und wir hatten schliesslich etwa 5 kg Zucchini pro Woche zu Verarbeiten.


Neben Gemüsepfannen mit Zucchini, Zucchinikuchen, angedünsteten Zucchini, angebratenen Zucchini und Zucchini-Gratin mussten wir noch ein Rezept finden, um die Zucchini möglichst lange haltbar zu machen.


Mit diesem Rezept gelingt euch genau das! Es ist zwar zeitaufwändig (da 4 Tage Arbeit), aber es lohnt sich auf jeden Fall!


Unsere eingelegten Zucchini waren auf jeder Sommer- und Grillparty der Hit und auch gern gesehene Mitbringsel!


Zutaten:

  • 3 kg Zucchini

  • 300 g Zwiebeln

  • 100 g Salz

  • 60 ml Kräuteressig

  • 60 ml Wasser

  • 500 g Zucker

  • 6 EL Currypulver

  • 4 Knoblauchzehen

  • Rosmarin- und Thymianzweige

Je nach Glasgrösse, ergibt das ungefähr 10-15 Gläser.

Tag 1:

  • Die gewaschenen Zucchini werden in kleine Stücke oder Scheiben geschnitten.

  • Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden.

  • Alles zusammen mit dem Salz in einer grossen Schüssel vermischen.

  • Die Schüssel abgedeckt mit Folie an einem dunklen und kühlen Ort für einen Tag stehen und ziehen lassen.

Tag 2:

  • Am nächsten Tag werden die Zucchinistücke gründlich durchgespült (durch das Entziehen des Wassers und den Zwiebeln kann ein strenger Geruch entstehen – das ist aber völlig normal!)

  • Als nächstes wird der Kräuteressig zusammen mit dem Wasser, Zucker und Currypulver aufgekocht und über die gewaschenen Zucchini gegossen.

  • Je nach Bedarf können nun Knoblauchzehen, Rosmarin- und Thymianzweige in die Mischung gegeben werden.

  • Die Schüssel wieder mit Folie an einem dunklen und kühlen Ort für einen weiteren Tag stehen lassen.

Tag 3:

  • Die Flüssigkeit wird in einem extra Behälter abgefangen und nochmals aufgekocht.

  • Anschliessend die Flüssigkeit nochmals über das Gemüse giessen und für einen weiteren Tag abgedeckt stehen lassen.

Tag 4:

  • Die Flüssigkeit wird nun zum letzten Mal separat vom Gemüse aufgekocht.

  • Das Gemüse zusammen mit Flüssigkeit in die vorbereiteten und sauberen Gläser abfüllen.

  • Wichtig: Das Gemüse muss ganz mit Flüssigkeit bedeckt sein.

  • Die Gläser werden anschliessend auf den Kopf gestellt.


MHD: Die Zucchini sind für ein halbes Jahr geniessbar.


Tipp: Als Aufbewahrungsbehältnis eignen sich wunderbar alte Saucengläser, Honiggläser und andere.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Chia-Samen Pudding

Gesunde Sprossen

Kombucha

Commenti


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page